Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Der BPM-Counter ermittelt manuell oder automatisch den BPM-Wert eines Titels. BPM steht für BEATS PER MINUTES, so oft macht es also Bum in der Minute.
Kennt am den BPM-Wert eines Titels kann man recht leicht einen passenden Nachfolgetitel finden.

BPM Counter automatisch

Um die Genauigkeit der zu ermittelten BPM-Werte zu verbessern können einige Einstellung für die automatische Erkennung eingestellt werden.

  • BPM Seek From
    • Von dieser Position aus, wird mit dem scannen der Datei begonnen
  • BPM Seek Max
    • Hier kann bestimmt werden, wie viel Prozent der Datei gescannt werden soll.
      Im Normalfall reichen hier 25%.
  • BPM Range
    • Der BPM Range bestimmt den BPM Bereich, in dem der korrekte Wert vermutet wird.
  • Audio - Filter
    • Der Audiofilter schneidet die Audiosignale oberhalb des gewählten Bereiches ab.

Mit den Einstellungen muss man etwas rum experimentieren um die optimalen Werte für seine MP3s zu finden.

BPM Counter manuell

Es kann durchaus vorkommen, dass der korrekte BPM-Wert nicht ermittelt werden kann. Dann ist es ganz einfach möglich, den Wert manuell zu ermitteln.
Klicke einfach mit der Maus auf den BPM - Trigger und schon nach ein paar Takten ist der richtige Wert ermittelt. Tipp ! ist die Triggertaste einmal mit der Maus angeklickt worden, kann die LEERTASTE zur Eingabe verwendet werden.

BPM-Werte speichern

Bei der automatischen Ermittlung, kann durchaus mehr als nur ein Wert angezeigt werden. Mit einem Doppelklick auf einen Eintrag wird dieser zum aktuellen BPM-Wert.
Damit die BPM-Werte auch in die Datenbank übernommen werden muss auf das Diskettensymbol geklickt werden.

Labels:
None
Enter labels to add to this page:
Please wait 
Looking for a label? Just start typing.